02.05.2023, 19:00 - 21:00 Uhr

Literaturhaus, Vortragssaal

Lesung

Eintritt 8 € / 6 € (ermäßigt)

SANDRA KEGEL "UNERHÖRT. LITERARISCH. WEIBLICH."

Die weibliche Moderne in 101 Short Storys

Mit Prosaische Passionen hat Sandra Kegel die erste globale Prosasammlung weiblichen Schreibens um und nach 1900 zusammengestellt. Ihre Auswahl zeigt: Die literarische Moderne war ganz wesentlich weiblich! Nicht nur in Europa, überall auf der Welt veränderte sich das künstlerische Selbstverständnis von Frauen von Grund auf. Sie eroberten sich kreative Freiräume, machten weibliches Denken und Fühlen literaturfähig, vor allem aber schufen sie große Erzählkunst und behaupteten sich auf dem Feld der Hochliteratur, die als exklusive Männerdomäne galt. Ab 1900 ist Weltliteratur nicht mehr bloß ein Gruppenbild mit Dame.

Sandra Kegel studierte in Aix-en-Provence, Wien und Frankfurt am Main. Seit 1999
ist sie Redakteurin im Feuilleton der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, das sie seit
2019 leitet, und zählt zu den profiliertesten Literaturkennerinnen unserer Gegenwart.

Martin Maria Schwarz, Autor, Moderator und Literaturkritiker bei hr2-Kultur, wird den Abend moderieren.

In der Bar der Kammerspiele werden am 1. Februar, 1. März und 5. April, jeweils um 20 Uhr, Texte aus dem Band gelesen, die Herausgeberin ist zum Abschluss der Reihe im Literaturhaus zu Gast.

Eine Kooperation von Literaturhaus mit den Kammerspielen des Staatstheaters Darmstadt und Volkshochschule Darmstadt.

Veranstalter Literaturhaus Darmstadt

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Newsletter abonnieren