06.06.2024, 19:00 - 21:00 Uhr

Literaturhaus, Vortragssaal

Lesung

Eintritt 10 €, ermäßigt 8 €

ULRIKE HERRMANN "DAS ENDE DES KAPITALISMUS"

Warum Wachstum und Klimaschutz nicht vereinbar sind

Demokratie und Wohlstand, ein längeres Leben, mehr Gleichberechtigung und Bildung: Der Kapitalismus hat viel Positives bewirkt. Zugleich ruiniert er jedoch Klima und Umwelt, sodass die Menschheit nun existenziell gefährdet ist.

„Grünes Wachstum“ soll die Rettung sein, aber Wirtschaftsexpertin und Bestseller Autorin Ulrike Herrmann hält dagegen: Verständlich und messerscharf erklärt sie in ihrem neuen Buch, warum wir stattdessen „grünes Schrumpfen“ brauchen und warum die britische Kriegswirtschaft von 1940 das beste Modell ist.

Ulrike Herrmann, geb. 1964 in Hamburg, Ausbildung zur Bankkauffrau, Studium von Philosophie und Geschichte, Absolventin der HenriNannen Schule. Seit 2000 Wirt schaftskorrespondentin der taz und Publizistin zu sozial und wirtschaftspolitischen Themen.

Ulrich Sonnenschein, Literaturredakteur und kritiker bei hr2Kultur, wird den Abend moderieren.

Karte kaufen

Veranstalter Literaturhaus Darmstadt

Bleiben Sie auf dem neuesten Stand!

Newsletter abonnieren